Beileidssprüche für den Trauerfall

Diese Seite bietet Ihnen verschiedene Beileidssprüche für den Trauerfall. Diese Texte stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Andere Sprüche für Trauer und die Kondolenz finden Sie in den entsprechenden Kategorien auf Trauersprueche.de.


"Die Welt ist herrlich. Die Welt ist schrecklich. Es lohnt sich zu leben."


Wir haben die Liebe gelebt.


Seid nicht traurig, wenn Ihr an mich denkt!
Erzählt von mir und lasst mir einen Platz zwischen Euch,
so, wie ich ihn im Leben hatte.vorgeschlagen von Manfred


Schließe mir die Augen beide mit den lieben Händen zu, geht doch alles, was ich leide, unter Deiner Hand zur Ruh. Und wie leise sich der Schmerz, Well' um Welle schlafen legt, füllest Du mein ganzes Herz. Theodor Storm


Der Mensch geht, die Gedanken bleiben.


Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5,4


Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. Johannes 8,12


Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr. Er fehlt uns. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.vorgeschlagen von Johanna


Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. Johannes 11,25-26


Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. Johannes 11,25-26


Du bist nicht mehr dort, wo du warst. Aber du bist überall, wo wir sind. Victor Hugo


Ich ging zur Heimat ohne Abschiedsworte. Der Vater rief, ich musste eilends geh'n. Doch seid getrost, an einem besseren Orte, da werden wir uns wiederseh'n.


Ich hab den Berg erstiegen, der euch noch Mühe macht, drum weinet nicht ihr Lieben, ich hab mein Werk vollbracht.


Das ist nicht die Sonne die untergeht,
sondern die Welt, die sich dreht.



Beileidssprüche

Den Angehörigen sein Beileid zu bekunden ist eine lange Tradition. Diese Beileidsbekundung bedeutet, gegenüber der Familie des Verstorbenen das Mitgefühl über den Sterbefall zum Ausdruck zu bringen. Das kann mündlich, schriftlich oder durch Taten geschehen. Als Hilfestellung werden häufig Beileidssprüche genutzt, denn aufgrund der schweren Situation fehlen den meisten Menschen die passenden Worte.


Kurzer Beileidsspruch

Nach der Beisetzung kondoliert die Trauergemeinde den Hinterbliebenen üblicherweise direkt an der Grabstätte des Verstorbenen. An dieser Stelle ist keine Zeit für ausschweifende Worte oder Erinnerungen, diese sollten in einem Brief oder bei einem persönlichen Kondolenzbesuch mitgeteilt werden. Für die kurze Kondolenz an der Grabstätte oder wenn Sie die Angehörigen oder den Verstorbenen nicht gut kennen eigenen sich folgende Aussprüche:


Mein herzlichstes Mitgefühl.


Mein tief empfundenes Beileid


Zum Tod deines lieben Vaters möchten wir unsere Anteilnahme aussprechen.


Zum Tod von deiner Mutter/ deinem Vater möchte ich aufrichtig kondolieren.


Zitate

Für den Ausdruck Ihres Mitgefühls können Sie auch Zitate bekannter Persönlichkeiten nutzen. Hierbei kann es sich je nach Konfession um weltliche oder religiöse Aussprüche handeln. Mit diesen Zitaten können Sie Ihre Anteilnahme zum Ausdruck bringen. Dabei ist nicht entscheidend, dass es nicht Ihre eigenen Worte sind, denn den meisten Menschen fällt es schwer, Emotionen zu formulieren.


Gedichte

Neben Zitaten eignen sich auch Gedichte für die Bekundung von Beileid. In der Trauerlyrik findet sich eine Vielzahl an kurzen und langen Versen, die sich mit den Themen Trauer und Tod beschäftigen. Diese können ebenso wie Liedertexte in einer Beileidskarte Trost spenden oder der Trauer Ausdruck verleihen. Dabei muss es sich nicht um religiöse Lieder handeln.


Beileidssprüche

Neben den Zitaten und Gedichten können Sie auch Trauertexte oder Sprüche für Ihre Beileidsbekundung nutzen. Diese müssen keinem vorgeschriebenen Format entsprechen. Nehmen Sie, was Ihnen gefällt, was Ihre Trauer am besten in Worte fasst oder was zu dem Verstorbenen gepasst hätte. Ein Spruch, der das Leben des Verstorbenen widerspiegelt oder die Hinterbliebenen tröstet, eignet sich besonders für eine Beileidskarte.

Mit witzigen Beileidssprüchen hingegen sollten Sie vorsichtig sein. Wenn Sie einen humoristischen Spruch verwenden wollen, um den Hinterbliebenen ein Schmunzeln zu entlocken, sollten Sie sich sicher sein, dass der Spruch dieses auch hervorruft. Im schlimmsten Fall teilen die Hinterbliebenen Ihren Humor nicht und empfinden Ihre Beileidsbekundung als unpassend und geschmacklos. Wenn Sie sich nicht absolut sicher sind, dass der Spruch gut ankommt, raten wir dringend davon ab. Sollten die Hinterbliebenen beispielsweise in der Todesanzeige bereits einen witzigen Spruch verwendet haben, teilen diese vermutlich Ihren Humor.


Einsatz von Beileidssprüchen

Die Auswahl an Beileidssprüchen ist sehr groß. Je nach Geschmack können Sie ein Gedicht, einen Text, einen religiösen Vers oder einen kurzen Spruch wählen. Kürzere Beileidssprüche eignen sich besonders für eine Kondolenzkarte, eine Traueranzeige oder eine Dankeskarte, da der Platz in diesen Karten begrenzt ist. Die Schleife der Trauerfloristik bietet noch weniger Platz als eine Karte. Hier müssen Sie sich auf wenige Worte beschränken. Üblich an dieser Stelle sind beispielsweise „In stillem Gedenken“, „Ein letzter Gruß“ und die Namen derer, die den Blumenschmuck schenken.

Falls Sie den Hinterbliebenen neben Ihrer Anteilnahme auch gemeinsame Erlebnisse mit dem Verstorbenen mitteilen wollen, eignet sich anstatt einer Karte eher ein Trauerbrief. In diesem haben Sie mehr Platz und können statt einem Spruch auch ein Gedicht oder einen Liedertext aufschreiben, beispielsweise von dem Lieblingslied des Verstorbenen.

Trauerportale im Internet bieten Angehörigen und Freunden die Möglichkeit, dem Verstorbenen zu gedenken und Bekannten oder entfernten Verwandten die Information über den Sterbefall zukommen zu lassen. Unter der Traueranzeige besteht üblicherweise die Möglichkeit der Kondolenz. An dieser Stelle können Sie zwischen allen Arten der Beileidssprüche auswählen. Falls Sie einen religiösen Beileidspruch verwenden wollen, überlegen Sie im Vorfeld, ob die Angehörigen einer Konfession angehören oder gar mit Gott hadern. Auch wenn Ihnen der Glaube Kraft gibt, ist das bei den Angehörigen womöglich nicht der Fall.

Den Spruch oder das Gedicht eines bekannten Verfassers können Sie ohne Bedenken in Ihrer Kondolenzkarte nutzen. Schreiben Sie dabei den Verfasser unter das Gedicht oder den Spruch. So haben die Empfänger der Karte die Möglichkeit mehr von diesem Autor oder, falls Sie nur eine Strophe eines Gedichtes ausgewählt haben, das ganze Gedicht zu lesen.


Weitere Trauersprüche finden Sie hier:

Schlagen Sie einen Trauerspruch vor:
Jetzt vorschlagen

Autor: Annika Wenzel


Bewertung dieser Seite: 3.9 von 5 Punkten. (11 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)