Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Traurige Sprüche

Angemessene und pietätvolle traurige Sprüche werden oft für eine Trauerschleife oder für Todesanzeigen gesucht. Die folgende Auswahl an Trauersprüchen soll helfen, schnell und einfach einen passenden Text zu finden. Alle Inhalte von Trauersprueche.de stehen zur freien Verfügung.


Du warst so fröhlich und so gut. Du starbst so früh, wie weh das tut. Es ist so schwer, dies zu verstehen, dass wir Dich nie mehr wiedersehen.


Für die Welt warst du irgendjemand, aber für irgendjemand bleibst du die Welt.


Ein trauriger Spruch auf Trauersprueche.de

Und wir dachten, wir hätten noch so viel Zeit.vorgeschlagen von Birgit


Es ist der Herr, auf den wir hoffen. Er wird alle Tränen abwischen. Er wird den Tod verschlingen auf ewig. Aus Jesaja 25


Es ruh'n die immer fleiß'gen Hände, die stets gesorgt für unser Wohl und tätig waren bis ans Ende, es ruht dein gutes Herz so liebevoll. Der Herr geb reichlich Lohn dir drüben, so flehen weinend deine Lieben.


Ich gehe euch voran in den Frieden des Herrn und erwarte Euch dort zum Wiedersehen.Heiliger Augustinus


Dunkel ist es nun um dich, von Stund an tragen wir dein Licht.


Viel zu früh und unverhofft


Einmal da sehen wir uns wieder
Einmal schau ich auch von oben zu.
Einmal mach ich auch für immer
meine Augen zu.Regina Thaeder


Wir können nicht mehr miteinander reden, nicht mehr miteinander lachen. Wir können unseren Weg nicht mehr gemeinsam gehen. Was bleibt ist Liebe und Erinnerung.


Trauer kann man nicht sehen, nicht hören, kann sie nur fühlen. Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse. Man möchte diesen Nebel packen und fortschieben, aber die Hand fasst ins Leere.vorgeschlagen von Mark


Lasst mich den letzten Weg in Würde gehen,
genau so wie ich lebte!Bodo Seidel


Dich verlieren war so schwer,
dich vermissen noch viel mehr.


Wir wollen nicht trauern, dass wir dich verloren haben, sondern dankbar sein dafür, dass wir dich gehabt haben, ja auch jetzt noch besitzen, denn wer heimkehrt zum Herrn, bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie und ist nur vorausgegangen. Hieronymus


Ein kurzer Weg allein, ist eine Ewigkeit. Ein langer Weg zu zweit, ist ein Geschenk.


Das, was dem Leben Sinn verleiht, gibt auch dem Tod Sinn.Antoine de Saint-Exupéry


Wenn man einen geliebten Menschen verliert,
gewinnt man einen Schutzengel dazu. vorgeschlagen von Martin P.


Schlicht und einfach war dein Leben,
treu und fleißig deine Hand.
Ruhe ist dir nun gegeben,
schlafe wohl und habe Dank.vorgeschlagen von Moni


Woran man sich erinnert, das kann nicht mehr verloren gehen.


Von dem Menschen, den du geliebt hast, wird immer etwas in deinem Herzen zurückbleiben: etwas von seinen Träumen, etwas von seinen Hoffnungen, etwas von seinem Leben, alles von seiner Liebe.


Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen wenn wir gehen.vorgeschlagen von Eva


Der Tod ordnet die Welt neu, scheinbar hat sich nichts verändert, und doch ist die Welt für uns ganz anders geworden.


Nichts ist gewisser als der Tod, nichts ist ungewisser als seine Stunde.vorgeschlagen von Renate und Helmut


Schwester, ach Schwesterherz
warum bist du gegangen?
Du bist für alle Zeiten,
in meinem Herz gefangen.
Kann es nur immer noch nicht
verstehen.
Möchte Dich so gern
Wiedersehen...Regina Thaeder


Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben. J. W. von Goethe - vorgeschlagen von Franca lamm


Der Weg ist immer mein Ziel gewesen -
und jeder Gipfel, den ich erreicht',
zeigte mir einen neuen Weg...

Denk immer daran -
auch jetzt steh ich nur auf einem Gipfel...Sabine Kampmann


"Niemand kennt den Tod; es weiß auch keiner, ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist." Sokrates


Dein Lächeln zum Abschied nehme ich mit in den Tag. Es wird mich wärmen, bis wir uns wieder sehen. Manfred Mai


Ein jeder steht allein auf dem Herzen der Erde getroffen von einem Sonnenstrahl und schon ist es Abend. Salvatore Quasimodo


Gleich wie die schimmernden Sterne erblassen, strahlet der leuchtende Morgen sie an, wirst du die Welt und ihr Tagwerk verlassen. Eines besteht: was du liebend getan!


Warum musstest du nur gehn? Lässt mich ganz alleine stehen, in dieser kalten Welt, die mir nicht gefällt – ohne Dich.


Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge zieh’n. Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn. Rainer Maria Rilke


Schweren Herzens lassen wir dich gehen,
wenn wir es auch nicht verstehen.
Du ließt dich in einen sanften Schlaf versetzen
wo dich deine Krankheit nicht mehr kann hetzen.
Nach langem Leiden hast du das Recht so aus dem Leben zu scheiden.
Ruhe in FriedenSonja Strobl


Liebe ist das Einzige, das bleibt, wenn wir gehen. Albert Schweitzer


Als der liebe Gott die Engel zählte,
da merkte er das ihm eins fehlte,
dann sah er Dich,
und wählte.vorgeschlagen von Alexander H.


Wenn Dein Kind stirbt bekommst Du lebenslänglich
ohne jemals etwas verbrochen zu haben
ohne Aussicht auf Begnadigung
ohne Freigang
ohne Hafterleichterung
lebenslänglich trauern
lebenslänglich unstillbare Sehnsucht
lebenslänglich ein Meer von Tränen
lebenslänglich quälende Fragen nach dem „warum“
lebenslänglich unter Unverständnis der Mitmenschen leiden
der Zukunft beraubt
irgendwann richtest Du Dich ein in Deinem Gefängnis
manchmal fühlst Du Dich sogar wohl, kannst lachen, Dich freuen,
Du denkst Du hast dich befreit,
doch dann ist da ein Lied, ein Duft, ein Wort,
ein Mensch auf der Straße der Deinem Kind sehr ähnlich sieht
und es wird Dir wieder klar
Du hast lebenslänglich
ohne jemals etwas verbrochen zu haben.
Regina Bauer - vorgeschlagen von Regina Bauer



Sterbegeldversicherung

Jetzt informieren und unverbindliches
Angebot anfordern!

unverbindliches Angebot

Traurige Sprüche

Der Todesfall eines Familienmitglieds oder eines nahestehenden Menschen macht uns häufig sprachlos. Wir finden keine Worte für unseren Schmerz und die Trauer. Selbst wenn der Wunsch besteht, die eigenen Gefühle auszudrücken, finden wir nicht die richtigen Worte. Häufig kommt dazu eine alles überdeckende Frage: Warum? Wird ein Mensch mitten aus dem Leben gerissen und lässt eine Familie zurück oder ist eine Krankheit stärker und nimmt ein junges Leben viel zu früh, steht neben der Trauer um den Verlust meist die Verzweiflung über den unverständlichen Sterbefall.

Für die Überwindung der Trauer ist es hilfreich, mit anderen Menschen über die eigenen Gefühle zu sprechen und diesen Ausdruck zu verleihen. Dabei sind nicht nur Tränen ein Ausdruck von Emotionen. Mit Worten können wir anderen Menschen, die eventuell nicht von dem Sterbefall betroffen sind, beschreiben, was dieser in uns ausgelöst hat. Gläubigen Menschen helfen in diesem Fall häufig Stellen aus der Bibel oder traurige Sprüche, welche die Emotionen in Worte fassen und unseren Schmerz aber auch unsere Liebe zu dem Verstorbenen darzustellen vermögen.


Worte zum Trost

Traurige Sprüche, die die eigenen Gefühle formulieren, scheinen die Trauer im ersten Moment wieder aufleben zu lassen. Aber das Wissen, dass der Verfasser dieses Spruches oder der Kondolierende verstehen kann, wie sich die Trauer um den Verstorbenen anfühlt, ist auch ein Trost. Fühlen Sie sich daher nicht schlecht, wenn Ihre Kondolenz die Hinterbliebenen eventuell zum Weinen bringt. Die Wertschätzung für den Verstorbenen oder Ihre eigene Trauer zeigt Ihnen, dass der Mensch auch anderen wichtig war und vermisst wird. Sie fühlen sich verstanden.

Neben dem Trauerspruch sollten Sie in einer Kondolenz auch eigene persönliche Gedanken formulieren. Unterstreichen Sie die Aussage des Spruches durch konkrete Eigenschaften oder schöne Momente mit dem Toten, die Ihnen fehlen werden oder für die Sie dankbar sind. Falls Sie ein alter Freund waren und sich eventuell aus den Augen verloren haben, können Sie der Trauerfamilie auch erzählen, wie Sie sich kennengelernt haben oder was Sie verbunden hat. Die Kondolenz wird den Angehörigen zeigen, dass Sie den Verstorbenen nicht vergessen haben und glücklich über die Zeit sind, die Sie verbunden hat.


Schriftliche Kondolenz

Die Anteilnahme wird häufig schriftlich bekundet. Zum einen, weil die Beziehung zu den Hinterbliebenen nicht so eng ist, dass man diese persönlich besucht, zum anderen, weil die Entfernung einen Kondolenzbesuch nicht möglich macht. Falls der Verstorbene ein guter Freund oder naher Verwandter war, Sie aber nicht die Möglichkeit haben persönlich zu kondolieren, empfehlen wir Ihnen die mündliche Kondolenz per Telefon. Die Hinterbliebenen könnten gekränkt sein, wenn Sie trotz der guten Beziehung nur eine Beileidskarte schicken.


Möglichkeiten der schriftlichen Kondolenz

Die schriftliche Kondolenz gibt es in Form einer Karte oder eines Briefes. In einem Brief haben Sie die Möglichkeit, die Angehörigen an Ihren Erinnerungen an den Toten teilhaben zu lassen. Diese werden üblicherweise auch einige Zeit nach dem Sterbefall gerne nochmals gelesen. In Zeiten der Trauer und des Vermissens spenden Erinnerungen Trost, die den Verstorbenen wieder aufleben lassen. Eine Karte eignet sich, falls Sie die verstorbene Person oder die Hinterbliebenen nur flüchtig kennen. So wird sich auch der Kioskverkäufer, bei dem Sie täglich Ihre Zeitung kaufen, über eine Beileidskarte freuen. Diese zeigt, dass er verstanden wird und nicht alleine ist. Die Menschen in seinem Umfeld denken an ihn und drücken ihm sein Mitgefühl aus.


Ausdruck der Trauer

Ein trauriger Spruch eignet sich nicht nur für die Beileidsbekundung, sondern kann auch von den Hinterbliebenen für die Todesanzeige, Trauerkarte oder Danksagung eingesetzt werden. Sie können dadurch Ihren Schmerz ausdrücken und so von Außenstehenden besser verstanden werden. Ein Spruch in der Todesanzeige vermittelt der Außenwelt Ihre Gefühle zu dem Sterbefall. Hier wird beispielsweise das Unverständnis oder das Glück, die liebe Person gekannt zu haben, ausgedrückt. Einige Sprüche zeigen auch, dass die Hinterbliebenen trotz der Trauer der Auffassung sind, dass der Tod eine Erlösung war. Diese Art der Trauersprüche wird bei älteren Menschen oder bei schweren Krankheiten eingesetzt.


Neue Medien

Obwohl das Internet heutzutage fast selbstverständlich zu unserem Alltag gehört, sind Beileidsbekundungen per E-Mail oder über soziale Netzwerke nicht angemessen. Traurige Sprüche sind aufgrund der ausgedrückten Emotionen sehr persönlich, wirken per E-Mail oder als SMS aber eher unpassend. Papier strahlt eine Art von Wärme aus, die eine E-Mail oder ein Post auf einer sozialen Plattform nicht übermitteln kann. Das handschriftlich geschriebene Wort wird aufgrund der Möglichkeiten der elektronische Medien immer seltener und zeigt gerade dadurch die Achtung gegenüber dem Toten.


Weitere Trauersprüche finden Sie hier:

Schlagen Sie einen Trauerspruch vor:
Jetzt vorschlagen

Bewertung dieser Seite: 3.9 von 5 Punkten. (25 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)